Start
Neuigkeiten
Der Jahreskreis 2018
Ansichten
Der Jahreskreis 2017
Der Jahreskreis 2016
Der Jahreskreis 2015
Der Jahreskreis 2014
Der Jahreskreis 2013
Hilfen im Umgang
Über mich
Bestellungen
Kontakt
Gästebuch
Termine
Umfrage
Links und Händler

 

 

 Natur und Heidentum

 

 

Der Schwerpunkt ist in diesem Jahr die Natur. Sie ist die Quelle des Heidentums - so war es, so ist es und so wird es sein. Daher sprechen auf dieser Reise vor allem die Fotos für sich. Es ist nicht nur der Blick, der in die Weite geht, auch viele Details am Wegesrand werden eine Rolle spielen. Mit offenen Augen durch die Natur unserer Heimat zu gehen, erfüllt mich stets mit Freude - ich hoffe ich kann Euch davon etwas vermitteln. Kommentare zu den Sonnenfesten und Jahreszeiten sind bewusst kurz gefasst. Nur der Kern soll im Mittelpunkt stehen, die Brücken in die Vergangenheit werden weiter gespannt. Ein Sonderthema wird das angelsächsische Futhork sein - verglichen mit dem älteren und jüngeren Futhark.


 

Auch wenn sich die erklärenden Worte dieses Jahr etwas zurückhalten, so wird doch vieles für sich selbst stehen. Naturheidentum hat seine eigene Sprache und kann sich nicht nur in einem Zeitalter abbilden. In diesem Zusammenhang stehen die Bilder zu den Texten. Manchmal genügt ein kurzer Gang vor die Tür, um das alles zu erfahren. Das Wichtigste dabei ist mit offenen Augen und freiem Herzen die Natur zu erkunden. Sei es ein kleines vertrocknetes Blatt oder das Panorama prächtiger Berge - dies alles gehört dazu und ist somit gleichermaßen als Stätte des Heidentums zu betrachten. Leider wird die Natur immer mehr bedroht und zurückgedrängt. Es liegt letztlich in unserer Verantwortung diese zu erhalten und zu verehren. Denn in jedem einzelnen Baum wurzeln auch wir selbst.

 

Dirk Zach  | info@heidnische-reise.de