Start
Neuigkeiten
Der Jahreskreis 2018
Der Jahreskreis 2017
Der Jahreskreis 2016
Der Jahreskreis 2015
Der Jahreskreis 2014
Der Jahreskreis 2013
Hilfen im Umgang
Über mich
Bestellungen
Kontakt
Gästebuch
Termine
Umfrage
Links und Händler

 

Seyd Willkommen,

 

auf einer Reise durch den Jahreskreis, einer Reise in die Zeit und zu unseren Wurzeln!

 

Meine Reisen in die Vergangenheit dauern nun seit etwa 15 Jahren an und führten mich zunächst in die Zeiten des Hochmittelalters. Über Recherchen und Reisen entbrannte aber immer mehr Interesse für die Zeit davor - Bronze- und Eisenzeit - sowie des Frühmittelalters. Jeder von uns wandelt nun eigene Wege, aber immer wieder kommt man an Weggabelungen, die in vorher nicht geahnte Richtungen weisen. So tauchte ich immer tiefer ein, die Recherchen wurden umfangreicher und ich fing an zu begreifen, dass wir manches rekonstruieren können, aber die Auslegungen vielfältig sind. Es gibt keine gesicherten, schriftlichen Überlieferungen aus dieser Zeit, die auch wirklich der entsprechenden Kultur zuzuschreiben sind. Mit steigendem Wissen wurden auch die Fragezeichen immer mehr.

 

Etwa zu dieser Zeit befasste ich mich mit dem Gedanken einen Kalender zu verfassen, der einen Überblick über den Jahreslauf bietet, ohne stur auf die Alleinmeinung zu pochen. War zum Anfang noch eine keltische Übersicht im Vordergrund, kam sehr schnell der germanische Aspekt dazu. Es sollte ein heidnischer Kalender werden, der unsere Wurzeln beleuchtet.

 

2009 entwarf ich das erste Exemplar für 2010, damals noch in sehr geringer Auflage. Die Ausmaße und der Aufwand des Kalenders sind seither von Jahr zu Jahr gewachsen. Die Rückmeldungen ermunterten mich immer weiter zu machen. Dieses Jahr ist es nun soweit, dass ich ihn erstmals öffentlich anbieten werde.

 

Unabhängig davon möchte ich jeden dazu einladen eine kleine Wanderung über diese Seiten zu machen. Ich gehe in meiner Betrachtungsweise sehr pragmatisch vor. Der Mittelpunkt der Sichtweise ist der Einfache Mann oder Bauer. Elitäre Führungsschichten hatten auch in der damaligen Zeit andere Möglichkeiten und die Freiheiten diese umzusetzen.

 

Ich möchte an dieser Stelle auf die unpolitische Aussage dieser Seite und des Kalenders verweisen. Runen sind beispielsweise keine Erfindung jüngerer Geschichte, sondern gehen auf tausende Jahre Tradition zurück. Wenn sich Leute dieser bedient haben (und dabei schlecht und unvollständig) kann ich das leider nicht ändern. Nur sind die Runen deshalb selbst nicht belastet. Dieses Zitat sagt eigentlich alles dazu: "Im freien Denken ist kein Platz für Führer." (Danke an Waldgeflüster).

Gleichfalls bin ich kein Mann der Religion. Ich würde mich selbst eher als einen Atheisten mit Standpunkt beschreiben. Kern ist eine große Naturverbundenheit mit der Verehrung unserer aller Mutter, der Mutter Erde. Einige mythologische Einflüsse schließen dies nicht aus. Zum Standpunkt der Christianisierung und deren Folgen habe ich ebenfalls eine klare Meinung - nach der sind unsere Wurzeln nicht christlich.

Zum Schluss noch etwas zu meiner zeitlichen Einordnung. Meine Zeit deckt - grob gesehen - 2000 Jahre ab und reicht von der Bronzezeit bis zum Ende der Wikingerära. Auch dieses mag einiges erklären.

 

Über Rückmeldungen und Meinungen bin ich sehr dankbar, sie sind das Salz in meiner kreativen Suppe.

 

Und nun viel Spaß beim Stöbern!

 

Der Lauf von Sonne und Mond hat sich nicht geändert, insofern ist diese Seite auch nicht von Gestern, sondern Teil unserer heutigen Zeit!

 

Isólfur Sigurdson - Eiswolf, Siegfrieds Sohn

Dirk Zach

Dirk Zach  | info@heidnische-reise.de